Michael Przytarski Fachmann mit 50 Jahren Erfahrung

Sie benötigen nach einigen Jahren Benutzung einen oder mehrere neue Keilriemen für Ihren Rasentraktor. Und schon geht es los. Ihr schöner und zweckmäßiger Traktor stammt aus dem Baumarkt oder dem Internet. Der Servicehändler in Ihrer Nähe kann Ihnen nicht helfen? Und wenn er Ihnen helfen kann, verlangt er viel zu viel für dieses einfache Stück Gummi. Es scheint Ihnen unverschämt, hat doch der Keilriemen für Ihren Golf bei der letzten Inspektion nur ein Drittel dieses Betrages gekostet.

Nepp? Oder was steckt dahinter ? Hier der Versuch, Ihnen die Unterschiede zwischen den verschiedenen Keilriemen zu erklären. Zuerst einmal die Menge. Vom Golf laufen in Mitteleuropa wahrscheinlich Millionen von Autos. Entsprechend billig können die Konzerneinkäufer die Keilriemen einkaufen. Anders bei den Rasentraktoren. In ganz Deutschland werden pro Jahr etwa 50000-60.000 Traktoren verkauft. Wenn Sie dann diese Menge auf 10-20 Marken zu je 5 Modellen aufteilen, werden von jedem Rasentraktormodell gerade einmal 1000 oder 2000 Traktoren verkauft. Wohl gemerkt in ganz Deutschland. Nicht bei Ihrem Händler. Es macht daher für Ihren Service-Händler keinen Sinn, sich Keilriemen in großen Mengen einzukaufen, er würde keine Kunden dafür finden.

Dieses ist der erste Grund für höhere Preise aber der weitaus wichtigere Grund sind die technischen Spezifikationen aufgrund der viel höheren Anforderungen als bei Lichtmaschinenkeilriemen.

technische-praktische Informationen zum Keilriemen

1. Rasentraktor-Keilriemen werden nicht nur von innen her belastet, sondern auch auf dem Rücken. Diese Belastung hält ein herkömmlicher Lichtmaschinenkeilriemen nur eine kurze Zeit aus. Der Effekt: Sie hören von Ihrem Nachbarn: Komisch, der erste, originale Keilriemen hat 5 Jahre gehalten, vom neuen Keilriemen benötige ich jeden Sommer 2 Stück. Aus fachlicher Sicht, ganz einfach: falscher Riemen! Diese Keilriemen haben spezielle, zusätzliche Zugfasern im äußeren Bereich, um die Biegebelastung im Außenbereich, bedingt durch die Rückenspannrollen aufnehmen zu können. Nur diese Keilriemen erreichen eine lange Standzeit.

2. Ein Lichtmaschinenriemen ist dauergespannt und unterliegt kaum Spannungsschwankungen. Sie wissen, dass die Mähwerks- und Fahrriemen meistens durch Spannrollen aus- und eingekuppelt werden. Beim Anfahren unterliegt der Keilriemen einem hohen Schlupf und damit einer hohen Wärmebelastung. Eine noch höhere Belastung haben Sie, wenn z.B. die Messer im hohen Gras blockieren. Ihr 15 PS Motor zieht weiter, die Messer stehen still, die Riemen rutschen. Der normale, gummierte Lichtmaschinenriemen macht solche Torturen nur kurze Zeit mit, dann qualmt er ab.

3. Anders der spezielle Rasentraktorriemen. Wenn Sie sich einmal einen originalen Keilriemen anschauen. Sie sehen dann, dass der Riemen komplett ummantelt ist. Die Ummantelung besteht meist aus Aramid / Kevlar. Die hochwertigen Keilriemen werden sogar mit 2 Lagen umwickelt. Diese Kevlar-Ummantelung sorgt für hohe Verschleißfestigkeit und gute Wärmeabfuhr beim Einkuppeln und Abbremsen.

4. Vielfach sind die Riemen mit dieser Aramid/Kevlar-Ummantelung auch reibwertoptimiert. Sie kennen, es vielleicht, dass beim Einschalten des Mähwerkes der Motor Ihres Traktors fast in die Knie geht. Der Leistungsbedarf, die stehenden Messer vom Stillstand in 3500 Umdrehungen zu versetzen ist immens. Um diesen Effekt abzumildern, weil verlängert, werden Riemen mit geringerem Reibwert eingesetzt. Dadurch wird sanftes Anfahren des Mähwerks überhaupt erst möglich.

5. Oberflächengüte und Unempfindlichkeit gegen Staub, Schmutz und Öl. Ich brauche hier sicher nicht zu erklären, dass der Mähwerkriemen einem vielfachen an Schmutz und Sand ausgesetzt ist, gegenüber einem Lichtmaschinenriemen in Ihrem PKW.

6. Hmh, werden Sie sagen, probiere ich trotzdem.

7. Da lehnt sich der Fachmann selbstbewusst zurück und könnte sagen: "Ist mir egal, ich weiß ja, dass Sie nach 3 x mähen sowieso zurückkommen und den richtigen Riemen kaufen."

8. Der nächste und fast wichtigste Unterschied:

9. Die Maße: 80% aller Rasentraktoren kommen aus USA. Und die Firma, die Made in Germany draufschreibt, lässt aus der amerikanischen Mutterfirma, die nach amerikanischer Zoll-Norm gefertigten Riemen nach Deutschland liefern und verbaut diese dann hier.

10. Deshalb ist es nicht schlecht, aber trotzdem anders.

11. Welche Maße: Sie werden in Ihrem Trecker meistens 5/8 und ½ Keilriemen finden. ½ entspricht 12,7 mm, 5/8 entspricht 15,8 mm Riemenbreite. Das ist eben völlig anders als z.B. ein 13 mm im Verhältnis zum ½ (12,7 mm). Der Riemen ist nicht nur breiter, sondern auch in der Höhe anders.
Noch schwieriger beim 5/8 = 15,8 mm, hier gibt es alternativ nur den 17 mm Keilriemen als deutsche Norm. Über 1,2 mm breiter. Wenn Sie einen solchen nach deutscher/europäischer Norm gefertigten Riemen einbauen, werden Sie nicht lange Freude daran haben. Die Riemenscheiben sind zu schmal und werden die 13 und 17 mm Keilriemen in kürzester Zeit zerquetschen.

12. Die 6-Eck-Keilriemen. Hier finden Sie in aller Regel keinen falschen Riemen, da solche Riemen nicht in PKWs oder LKWs eingebaut werden. Die Riemen werden auch Doppel-V-Riemen , Hexagonal-Riemen oder auch AA-Riemen genannt. Eingebaut werden diese Riemen nur für den Mähantrieb von Rasentraktoren.

13. Doppelzahnriemen, oder Rippenriemen. Diese Riemenart findet bei Rasentraktoren zur Steuerung der Mähmesser Anwendung. Die Rippenriemen sorgen für absoluten Gleichlauf der Mähmesser. Vorteil: gutes Schnittbild, weil die Messer nicht rutschen oder still stehen können. Dieser Vorteil ist gleichzeitig der stärkste Nachteil. Falls Sie mit den Messern auf einen festen Gegenstand (Baumstumpf, flache Wurzel, hochgefrorene Gehwegplatte ) kommen, ja , dann knallt es häufig. Da der Rippenriemen in der Riemenscheibe nicht rutschen kann, kann es zu Verbiegungen des Messers, der Messerwelle oder zum Riss des Rippenriemens kommen. Deshalb, gerade im Frühjahr beim ersten Schnitt, das Mähwerk höher stellen, um diesen Schäden vorzubeugen.

Zusammengefasst: Keilriemen für Rasentraktoren sind teurer als Autokeilriemen weil aufwändiger hergestellt, zudem in kleineren Stückzahlen.

Verwenden Sie keine Millimeter-Riemen in Zoll-Riemenscheiben, die Lebensdauer dieser Zusammenstellung ist sehr gering. Und nichts ist ärgerlicher als am Samstag einen halb gemähten Rasen zu haben.

Die Lösung: Ist doch klar, und haben Sie auch nicht anders erwartet. Gehen Sie hier in unseren Internetshop und finden Sie passende Riemen in hochwertiger Qualität. Natürlich zu angemessenen Preisen. Unser Garantie-Versprechen: Unsere Keilriemen halten so lange wie Ihre Originalausstattung.

Fragen offen ? Mailen Sie uns. Wir helfen gern weiter.